Zum ersten Mal in der Geschichte des Exarchats von Afrika vollzog Metropolit Leonid Priester- und Diakonweihe - Das Patriarchalexarchat von Afrika
RUS | ENG | FRA | SWA | DEU | عرب | Ελλ

Zum ersten Mal in der Geschichte des Exarchats von Afrika vollzog Metropolit Leonid Priester- und Diakonweihe

Am 18. Dezember 2022, am 27. Sonntag nach Pfingsten, am Gedenktag vom hl. Sabbas des Geweihten, feierte Metropolit Leonid, der Patriarchalexarch von Afrika, die Göttliche Liturgie in der Kirche der Auferstehung des Herrn in Rabat (Marokko). Beim Gottesdienst wurden Diakon Hermann Edianga aus Uganda zum Priester, und Sergij Woemawa aus der Zentralafrikanischen Republik zum Diakon geweiht.

Metropolit Leonid unterzeichnete auch Antimensionen für die Pfarreien etlicher Länder des afrikanischen Kontinents. 

Nach dem Gottesdienst erfolgten der Konzert, währenddessen die Schüler der Sonntagsschule auftraten und das Treffen des Metropoliten mit Gemeindemitgliedern und Landsleuten.

Anschließend besuchte Metropolit Leonid die Botschaft Russlands, wo er über die Aufgaben des Patriarchalexarchats erzählte und die Fragen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der diplomatischen Vertretung beantwortete. 

in Sozialen Netzwerken teilen:

Alle Materialien nach Schlagwort