Metropolit von Klin nahm am Konzert der russischen Musik teil in der Hauptstadt Marokkos - Das Patriarchalexarchat von Afrika
RUS | ENG | FRA | SWA | DEU | عرب | Ελλ

Metropolit von Klin nahm am Konzert der russischen Musik teil in der Hauptstadt Marokkos

Am 17. Dezember 2022 nahm Metropolit von Klin Leonid, der Patriarchalexarch von Afrika, in Rabat am Konzert der russischen Musik teil, der vom Moskauer Ensemble „Wera“ aufgeführt wurde (die künstlerische Leiterin – Evgenia Kuznetsova).

Der Konzert an der katholischen Petruskathedrale, die sich auf dem Platz Dschuljan im Zentrum der marokkanischen Hauptstadt befindet, wurde mit Unterstützung der RF-Botschaft in Marokko und des Russischen Hauses in Rabat vorbereitet.

„Heute sind wir hier anlässlich des ersten Besuchs in Marokko des Patriarchalexarchen von Afrika gesammelt, der zur Ehre des neunzigsten Jahrestages unserer orthodoxen Auferstehungskirche stattfindet“, – betonte im Eingangswort Metropolit Leonid, dessen Worte die TASS zitiert. Der Exarch erinnerte, dass die Petruskathedrale auch in diesem Jahr den 100. Jahrestag feiert und dankte dem katholischen Erzbischof von Rabat Cristobal Kardinal Lopez Romero für die Möglichkeit, einen Konzert in dieser Kirche durchzuführen.

Unter den Gästen waren der Botschafter der Russischen Föderation in Marokko Vladimir Baybakov, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der russischen diplomatischen Mission und anderer Auslandseinrichtungen, Vertreterinnen und Vertreter der russischsprachigen Gemeinde von Rabat, Bürgerinnen und Bürger von Marokko.

Das Konzertprogramm schloss geistliche Gesänge russischer Komponisten ein, die Weihnachtslieder auf verschiedenen Sprachen, bekannte Volks- und Autorenlieder. 

«Ein großes Dankeschön für dieses Weihnachtsgeschenk, zu dem der heutige Konzert wurde“, – sagte zum Abschluss Cristobal Kardinal Lopez Romero, indem er die Hoffnung auf weitere Kooperation ausdruckte.

Metropolit von Klin Leonid gratulierte den Marokkanerinnen und Marokkanern zum erfolgreichen Auftritt der Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft in Katar. 

Die Kirche der Auferstehung Christi in Rabat ist die älteste russische orthodoxe Kirche in Afrika. Ab 29. Dezember 2021 gehört sie zur Nordafrikanischen Diözese des Moskauer Patriarchats.

in Sozialen Netzwerken teilen:

Alle Materialien nach Schlagwort